16 Sep 2014

Tschechische Meisterschaft 2014

Dieses Jahr ging es für uns, zusammen mit zwei weiteren deutschen Teams, wieder zur tschechischen Meisterschaft nach Nechranice (ca. 40 km südlich von Chemnitz, auf der Erzgebirgssüdseite). Nechranice ist ein großer Stausee, der allerdings von den Bedingungen her absolut top gelegen ist. Der Teil auf den gesegelt wird, ist in jeder Richtung mindestens 1,5 km lang und das Ufer sehr flach, so dass der Wind vergleichsweise gleichmäßig weht. Da wir praktisch Heimspiel hatten (Luftlinie 60km), fuhren wir erst am Freitagmorgen los. Als wir ankamen erwarteten uns (fast)perfekte Bedingungen: richtig knackige 4 bis 6 bft, Dauerregen und recht angenehme Temperaturen. Wir bauten schnell die Schiffe auf und meldeten uns an. Beim Anmelden gleich die erste Überraschung: für eine 3 Tagesregatta, mit 9 geplanten Wettfahrten und absoluter Rundumversorgung von Frühstück über Freibier/Freischnaps bis zum sehr gut gemachten Abendessen waren pro Boot nur 25€ fällig. Da können sich andere Regatten mal gerne eine Scheibe abschneiden. Am Freitag segelten wir dann 3 richtig super Wettfahrten. Wir kamen trotz des Windes und unseres Kampfgewichtes von immerhin 150 kg immer besser zurecht und waren mit den Plätzen 5,4,3 am Ende des ersten Tages 3. Am nächsten Tag hatten wir nach dem sehr „herzlichen“ 1. Regattaabend zuerst einmal ganz ordentlich Kopfschmerzen… weiterlesen

15 Sep 2014

Container aus Ungarn nach Sydney

Ich habe soeben die Nachricht bekommen, dass im ungarischen Container zu den Worlds in Australien noch ein Platz frei ist. Sicherlich interessant für süddeutsche oder österreichische Segler. Interessenten melden sich bitte bei Zsofia Csanda csandazs(at)gmail.com MARC GER172

14 Sep 2014

Schlussspurt der Saison

Kaum sind auch in den südlichen Bundesländern die Sommerferien zu Ende, startet der Schlussspurt der FD Saison. Am kommenden Wochenende der Herbstklassiker auf der Steinhuder Meer, die Internationale Kehraus und in Plauen auf dem Termin des Goldenen FDs die Sächsische Staatsmeisterschaft. Am letzten September geht´s dann auf dem Rothsee weiter, gefolgt vom Berliner Klassiker dem Nebelpokal am 04./05.10. Am zweiten Oktober Wochenende geht´s dann in Leipzig mit dem Saisonfinale zur Sache. Die letzten Regatten der Saison Ganshaut, Hunger-Gedächtnis, Xanten, Matchrace und Nikolaus-Regatta werden später dann noch ausführlich angekündigt. MARC GER172

14 Sep 2014

IDM – GER 202 Der Bericht der Drittplatzierten

Uns hat es sehr gefreut, dass die Wahl für die IDM 2014 auf Plau am See fiel. Plau liegt in der Region Nord-Ost (unser Gebiet!!), hatte nur eine kurze Anreise für uns und wir wussten, dass sich der PWC um Holger Dahnke sehr viel Mühe geben wird!! Dazu kommt, für alle FD – Segler war der See “Neuland”. Das versprach zusätzlich richtig spannend zu werden und den Kreis der üblichen Titelverdächtigen zu erweitern.

Ich selbst kannte den See nur von einer Fahrradtour, die ich vor 4 Jahren zusammen mit meiner Frau unternahm: Start in Malchow und dann von Süden um den See. Ist wirklich zu empfehlen. Als ich dort den See das erste mal sah, war ich wirklich erstaunt über die Größe!!! Da mussten wir uns früher auf dem Schweriner See abmühen oder auch den Müggelsee genießen und dabei gibt es auch noch so viele andere schöne Seen (z.B. die Müritz, Kummerower See, …).

Aber nun zur Regatta:

weiterlesen

14 Sep 2014

IDM – Bericht GER 2

Wieder mit Kevin an der Vorschot ging es diesmal in den Luftkurort Plau am See, der uns mit herrlichem Sommerwetter empfing. Schnell wurde die Zeltstadt errichtet um am Mittwoch noch ein paar Trainingsschläge zu machen und sich dann am Tresen einzustimmen, denn diesmal ging es ja schließlich um die deutsche Meisterschaft! Insgesamt war es eine sehr stimmige und gut organisierte Veranstaltung, nur die Segelbedingungen machten, denke ich, der Mehrheit des Feldes ordentlich zu schaffen. Von 0-4 Windstärken war alles dabei und auch 20° Dreher waren keine Seltenheit, sodass eine konstante Serie noch wichtiger wurde. weiterlesen

12 Sep 2014

Worlds 2016

Die Weltmeisterschaft der Flying Dutchman Klasse im Jahr 2016 findet vom 20.05.2016 bis 28.05.2016 auf dem Steinhuder Meer statt. Die WM trägt der Hannoversche Yacht Club (HYC) mit Unterstützung durch die Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer für die Internationale Flying Dutchman Klassenvereinigung (IFDCO) aus. Am 19.09.2014 ab 19.45 Uhr stellt der HYC interessierten Seglern und Helfern aus der FD Klasse den aktuellen Planungsstand zur WM 2016 vor und nimmt gerne Ratschläge, Anregungen und Freiwilligenmeldungen zur Unterstützung bei der Durchführung der WM entgegen. Da es sich um den Vorabend zur Kehraus Regatta handelt hoffe ich auf eine hohe Beteiligung. Ab ca. 18.30 Uhr kann vorher im HYC auf eigene Bestellung und Rechnung zu Abend gegessen werden.

Viele Grüße,
Tom Greten

08 Sep 2014

WM Sydney

Die Australische Klassenvereinigung hat einen Blog zur WM 2015 eingerichtet. Hier werdet Ihr zukünftig alle Infos rund um die WM finden:

>> WM 2015 BLOG

08 Sep 2014

IDM – GER 88 die Rakete hat das Rennen gemacht

Am letzten Tag der IDM wurde noch zwar noch ein Rennen gestartet aber aufgrund der einsetzenden Flaute recht schnell abgebrochen. Somit ist das Team GER 88 Kai Schäfers und Peter van Koppen nach 5 souverän gesegelten Wettfahrten Deutscher Meister 2014.

Auf Rang zwei landete Dirk Bogumil und Michael Lisken (GER 199) gefolgt von den Borowski-Brüdern GER 202 auf Rang 3.

Wir gratulieren dem neuen Deutschen Meister und den Platzierten ganz herzlich!

Es war wirklich eine super organisierte IDM mit herrlichem Spätsommerwetter, herausfordernden Winden, wunderbaren Abendveranstaltungen mit gutem Essen und viel Musik.
CARO GER 92

>> Ergebnis IDM 2014

>> Presseartikel NNN

HAMMER ZEITUNG

06 Sep 2014

IDM – Tag 2

IDM 2014
Am zweiten Tag der IDM wurden insgesamt 3 Rennen bei Windverhältnissen zwischen 6 und 10 Knoten gesegelt.

Die Winddreher würfelten das Feld auch heute mächtig durcheinander. Das Team GER 199 Dirk Bogumil und Michael Lisken die mit zwei 1. und eine 2. Platz in die Meisterschaft gestartet waren erlaubten sich einen 9. und einen 28. Platz und fielen auf gesamt Rang 2 zurück. Auch das Team 210 Jörg Witte und Stefan Mädicke purzelten vom gesamt Rang 3 auf den 10. Rang zurück.

Die beste Serie legten das Team Ger 88 Kai Schäfers und Peter van Koppen hin. Sie führen derzeit mit insgesamt 9 Punkten und haben 4 Punkte Vorsprung zu den Zweitplatzierten (GER 199).
Mit einem Sieg im letzten Rennen sicherten sich die Borowski Brüder (GER 202) Rang 3 der derzeitigen Gesamtwertung.

Der Krimi geht heute weiter, allerdings ist der Start für das letzte Rennen für 14 Uhr anvisiert und es ist fraglich, ob der Wind noch auf 5 Knoten auffrischt.
CARO GER 92

IDM 2014_2

04 Sep 2014

IDM – Tag 1

Am ersten Tag der IDM zeigte sich der Plauer See von seiner besten Seite – Sonne, blauer Himmel und Windstärken von 2 bis 4 bft. Das anspruchsvolle  Revier verlangte den Seglern einiges ab. Der Ostwind war nicht ganz so leicht zu segeln, da Winddreher von 20 Grad nicht die Seltenheit waren. Dadurch wurde das Feld immer wieder ordentlich durcheinandergewürfelt.

Es wurden heute insgesamt 2 Wettfahrten gesegelt, am besten kamen GER 199 Dirk Bogumil und Michael Lisken den Bedingungen zurecht, dicht gefolgt von Peggy und Torsten Bahr (GER 19). Auf dem 3. Rang sind derzeit GER 210 Jörg Witte und Stefan Mädicke.

Wir dürfen gespannt auf den morgigen Tag blicken. Denn wenn die Bedingungen so bleiben, wird es sicherlich noch einige Wechsel in den Platzierungen geben.
CARO GER 92