22 Jul 2014

Silberner FD Tegernsee – melden!

Nach dem Walchensee am kommenden Wochenende geht es gleich weiter mit der großen Alpentour in diesem FD-Sommer: am ersten August Wochenende und unmittelbar vor dem Gardasee steht der Silberne FD auf dem Tegernsee statt. Meldeschluss ist der 01.08. und hier geht gleich zur Onlinemeldung beim YCAT, meinem neuen Heimatclub. MARC GER172

22 Jul 2014

Largs – Nachgang

Auch wenn die Anreise wirklich lang war, es hat sich gelohnt. Wind und Welle waren einer FD-WM wirklich würdig. Club und Anlage perfekt ausgestattet, Wettfahrtleitung und Sicherung auf dem Wasser hoch professionell. Nochmals ein herzlichen Dank an den verstanstaltenden Club! Wo kann man es erleben, dass einem ältere Herren in Wathosen beim Slippen den Trailer bis unters Boot ins Wasser schieben? Fotos gibt es nicht nur bei Tony Lyall´s Tochter, sondern ganze 800 Stück auch gleich hier. MARC GER172

19 Jul 2014

Largs Worlds – Endergebnis

Das Gesamtergebnis der WM in Schottland liegt nun vor. Gewonnen hat HUN 70 vor NED 26. Das Team ITA 4 hat sich heute noch den 3. Rang ergattert. Sie verwiesen damit GER 88, die bisher den 3. Platz inne hatten, auf den 4. Rang. Das tut dem Jubel aber keinen Abbruch, denn Kay und Kai sind damit bestes deutsches Team. Herzlichen Glückwunsch! CARO GER 92

>> Endergebnis

18 Jul 2014

Largs Worlds – Raceticker 4

Und nochmals neues Wetter, wie wir es hier noch nicht erleben konnten. Nachdem es gestern sonnig, warm und windstill war, ist es heute sonning warm und extreme boeig! Boen mit 30 Knoten zwingen uns gerade an Land zu bleiben und wir warten auf eine finale Entscheidung um 13:00, ob heute ueberhaupt noch gesegelt werden kann … Und das war’s: abgeschossen. Morgen geht es um 10:oo weiter. MARC GER172

18 Jul 2014

General Committee Meeting Worlds 2014

Gestern fand am Reservetag, der sonnig, warm und ganz ohne Wind war, das General Committee Meeting statt, diesmal mit Themen, die am Dienstag waehrend des Competitor’s Meeting heftig diskutiert wurden:

Sicherlich die wichtigste Entscheidung ist, dass es keinen grossen Spi geben wird, der an den 505er Spi angelehnt werden soll. Es wird einen weiterentwickelten Spi geben, mit nur geringen Aenderungen in der Groesse, aber mehr Spielraum fuer die Weiterentwicklung des Spis. Die optimierten Masse wird das Technical Committee zusammen mit den fuehrenden Segelmachern festlegen. Die neuen Spis sind dann ab Januar 2016 zulaessig. Die herkoemmlichen Spis werden dann immer noch wettbewerbsfaehig sein.

Weiterhin soll es eine Europameisterschaft im September 2015 geben, um die lange Zeit zwischen WM 2015 und 2016 zu ueberbruecken. Moegliche Austragungsorte sind Portoroz und Italien. Aus Italien gibt es mehrere interessante Vorschlaege. Die Entscheidung faellt bis Ende August 2014

Ebenso wurde beschlossen, dass mehr Geld in die die Promotion der FD Klasse investiert wird.

MARC GER172 fuer Jan Lechler

18 Jul 2014

GER2 Bericht aus Warnemünde

Nachdem wir auf der Talsperre Pöhl in zwei von drei Rennen über unseren Spi gefahren waren(14/19) und am Scharmützelsee leider windbedingt auch nur eine Wettfahrt stattgefunden hat(14/17), hofften wir in Warnemünde mal ein bisschen mehr zum Segeln zu kommen. Aber auch diesmal waren die Bedingungen schwierig. Ablandige, stark in Richtung und Stärke variierende Winde machten den 12 Teilnehmern sowie der Wettfahrtleitung zu schaffen. Diese richtete sich aber netter Weise stark nach den Seglern und traf meist die richtigen Entscheidungen. Wir konnten mit guten Starts und ordentlichem Speed an der Kreuz oftmals an Tonne 1 unter den ersten 5 landen, uns dann aber meistens nicht halten. Das lag zum Teil an unserem Vorwind/Raumwindspeed, zum Teil auch an dicken Windlöchern. Auf dem Papier stand somit nach Sonntag ein 6ter Platz mit den Einzelplatzierungen 3,9,8 zu denen dann noch ein DNS am Montag kam(8/12), da Paul arbeiten musste und Max am Montag schon wieder in Düsseldorf eine Klausur schrieb.

Wir hatten trotzdem wieder sehr viel Spaß auf dem Wasser und auch an Land und sind im Bootshandling wieder einen Schritt nach vorne gekommen. Natürlich trafen wir viele Segler, die wir schon lange nicht mehr gesehen hatten und auch das obligatorische Fischbrötchen haben wir nicht ausgelassen. Warnemünde hat seinen Charme behalten.

Es war auch ein gutes Gefühl zu sehen, dass wir, wenn es gut läuft, bei solchen Bedingungen vorne mitfahren können.

Glückwunsch zum Sieg an Peggy und Thorsten Bahr!
Max fährt als nächstes die Österreichische Meisterschaft mit Leihvorschoter Kevin Günter und dann sieht man uns beide bei den Deutschen Meisterschaften in Plau am See. Wir freuen uns darauf!
Max und Paul, GER 2

Warnemünde 2014 Warnemünde 2014 1986_1 Warnemünde 2014 2034_1

16 Jul 2014

Largs Worlds – Raceticker 3

Ein wettertechnisch wahnwitziger Tag muss es wohl gewesen sein, heute in Largs. Erst herrschte wegen des schlechten Wetters für zwei Stunden Startverschiebung und dann ging es am Mittag bei Starkwind an den Start. Kurz vor Beendigung der ersten Wettfahrt blieb von jetzt auf gleich der Wind weg, sodass einige Teilnehmer große Mühe hatten gegen die noch anstehende Welle überhaupt das Ziel zu erreichen. Eine zweite Wettfahrt konnte dann noch durchgezogen werden.
Morgen ist für die Crews day off. Das ist auch gut so, denn es ist erst für Freitag wieder Wind angesagt.

Aktuell ist das Team GER 88 Kay-Uwe Lüdtke und Kai Schäfers auf Rang 3 beste deutsche Crew (super Jungs:) hinter NED 26 auf Platz 2 und HUN 70 auf Rang 1. Den nächsten Bericht gibt es dann wieder aus erster Hand. Marc muß sich nach den anstrengenden Rennen erstmal regenerieren. CARO GER 92

>> Ergebnisse Tag 3

16 Jul 2014

Pressebericht WM Largs

Hier findet Ihr die aktuelle Presseinformation zur WM:

>> Pressebericht DOC

FDsMon 073lr FDsMon 082lr FDsMon 085lr

 

15 Jul 2014

Largs Worlds – Raceticker 2

Schneller und beeindruckender können Wetterverhältnisse kaum wechseln, wie hier in Schottland. Gestern noch Regen, schwerer Wind und Welle und heute Segeln unter strahlender Sonne, vor prächtiger Kulisse mit leichten bis moderaten Winden. Traumhaft war es für alle Teilnehmer auf jeden Fall, zumal für morgen schon wieder Böen bis 35 Knoten vorhergesagt sind. Die leichten Windverhältnisse spielten auch zwei weiteren Teams in die Karten, den Brüdern Vespasiani aus Italien und dem Team Aichholzer/Zingerle aus Tirol, die jeweils einen ersten Platz belegen konnten. Kay-Uwe Lütdke und Kai Schäfers konnten sich mit hervorragenden 2. und 3. Plätzen gesamt auf den 3. Platz vorsegeln! Das aktuelle Zwischenergebnis findet Ihr hier. MARC GER172

14 Jul 2014

Largs Words Raceticker 1

Enno Kramer meint, es seien nur 28 Knoten in den Böen und nur 1 Meter hohe und steile Wellen gewesen. Es genügte, um fast die Hälfte der 42 Boote in den ersten beiden Wettfahrten rauszukegeln. Für Enno und Ard, die amtierenden Weltmeister reichte es für den aktuell 2. Platz hinter HUN 70, die mit  ihrem neuen Planatech FD mit zwei ersten Plätzen ein deutliches Zeichen setzen konnten. DEN 21 auf  dem 3.  Platz vor GER 113 die einen 2. (!) und 8 Platz gesegelt sind. Morgen soll es weniger Wind geben… Marc GER 172

>> Ergebnisse Tag 1